Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 265 mal aufgerufen
 Disskusionsdilemma
Turbomarcel Offline

President


Beiträge: 638

07.09.2006 19:17
WARUM IST DIESES FORUM TOT? antworten
Siehe Betreff!

Toby! Offline

King of the Board


Beiträge: 492

07.09.2006 21:58
#2 RE: WARUM IST DIESES FORUM TOT? antworten

Keine Ahnung

SpaceSpake Offline

Rock the Board


Beiträge: 371

08.09.2006 11:20
#3 RE: WARUM IST DIESES FORUM TOT? antworten

wird scho wieder...
doch viele müssen arbeiten oder auf ihre Schule/Ausbildung achten...
da bleibt nich immer soooo viel zeit...
aber denke ma das das scho wieder aufkommen wird ^^
--------------------------------------------------
Für den Imperator zu Sterben ist besser als für sich selber zu leben! Jeder ist ein eigenes Individium und jeder hat selbst zu entscheiden was, wan und wie er etwas erbringt!!! WGT 2006 UN ICH BIN DABEI!Liebe ist Personen zu verzeihen...sie zu alkzeptieren auch wen sie Fehler begeht...Liebe heißt kämpfen...um jeden Preis!!!Irgentwan wird es enden...selbst wen es der schmerzhafte Tot sein sollte!!! Jemanden zu treffen ist einfach...doch wen man selbst tief getroffen wurde...am verbluten ist...ist es nicht mehr so leicht...doch bis zum letztem zug an meiner Zigarette...werde ich versuchen zu kämpfen...

f4cu1ty Offline

Master of the Board


Beiträge: 1.397

09.09.2006 11:32
#4 RE: WARUM IST DIESES FORUM TOT? antworten

ja denk ich auch.
aber das ist ja nich der springende punkt.
marcel haut übelst ins zeug und schreibt total tiefgründige themen und so.
und niemand steigt wirklich drauf ein.
wenn mal jemand hier zeit hat dann kommt immer nur ein kurzer comment um die beiträge aufzustocken.
naja hoffe hier entstehen mal langsam ordentliche diskussionen.
sonst macht das forum kaum sinn.


The true Reason of War is Peace.
Hagakure - The Way of the Sword

dewa mata sugu
f4cu1ty

SpaceSpake Offline

Rock the Board


Beiträge: 371

12.09.2006 14:24
#5 RE: WARUM IST DIESES FORUM TOT? antworten

naja aber in zeiten von tot un chaos hatt man nicht so viel zeit sachlich zu bleiben...
--------------------------------------------------
Für den Imperator zu Sterben ist besser als für sich selber zu leben! Jeder ist ein eigenes Individium und jeder hat selbst zu entscheiden was, wan und wie er etwas erbringt!!! WGT 2006 UN ICH BIN DABEI!Liebe ist Personen zu verzeihen...sie zu alkzeptieren auch wen sie Fehler begeht...Liebe heißt kämpfen...um jeden Preis!!!Irgentwan wird es enden...selbst wen es der schmerzhafte Tot sein sollte!!! Jemanden zu treffen ist einfach...doch wen man selbst tief getroffen wurde...am verbluten ist...ist es nicht mehr so leicht...doch bis zum letztem zug an meiner Zigarette...werde ich versuchen zu kämpfen...

Turbomarcel Offline

President


Beiträge: 638

12.09.2006 18:03
#6 RE: WARUM IST DIESES FORUM TOT? antworten

Dein Signum wir auch immer nerviger, weil länger ... sry

Toby! Offline

King of the Board


Beiträge: 492

12.09.2006 18:43
#7 RE: WARUM IST DIESES FORUM TOT? antworten

UND immer köstlicher!!

Turbomarcel Offline

President


Beiträge: 638

12.09.2006 19:39
#8 RE: WARUM IST DIESES FORUM TOT? antworten


Ja, ist aber nicht so schlimm, denn ich habe jetzt auch ein Signum, was mir doch recht am Herzen liegt ... hingeleitet von der Synchronizität, fand ich gleich beim ersten Versuch eines, welches besser nicht hätte passen können.

Versteht es, oder nicht ... darin liegt kein Unterschied.


------------------------------------------------

Dies Forum gehört den Wenigsten. Vielleicht lebt selbst noch Keiner von ihnen. Es mögen die sein, welche meinen Zarathustra verstehn: wie dürfte ich mich mit denen verwechseln, für welche heute schon Ohren wachsen? - Erst das übermorgen gehört mir. Einige werden posthum geboren.

Die Bedingungen, unter denen man mich versteht und dann mit Nothwendigkeit versteht, ich kenne sie nur zu genau. Man muss rechtschaffen sein in geistigen Dingen bis zur Härte, um auch nur meinen Ernst, meine Leidenschaft auszuhalten. Man muss geübt sein, auf Bergen zu leben - das erbärmliche Zeitgeschwätz von Politik und Völker-Selbstsucht unter sich zu sehn. Man muss gleichgültig geworden sein, man muss nie fragen, ob die Wahrheit nützt, ob sie Einem Verhängniss wird ... Eine Vorliebe der Stärke für Fragen, zu denen Niemand heute den Muth hat; der Muth zum Verbotenen; die Vorherbestimmung zum Labyrinth. Eine Erfahrung aus sieben Einsamkeiten. Neue Ohren für neue Musik. Neue Augen für das Fernste. Ein neues Gewissen für bisher stumm gebliebene Wahrheiten. Und der Wille zur Ökonomie grossen Stils: seine Kraft, seine Begeisterung beisammen behalten ... Die Ehrfurcht vor sich; die Liebe zu sich; die unbedingte Freiheit gegen sich ...

Wohlan! Das allein sind meine Leser, meine rechten Leser, meine vorherbestimmten Leser: was liegt am Rest? – Der Rest ist bloss die Menschheit. - Man muss der Menschheit überlegen sein durch Kraft, durch Höhe der Seele, - durch Verachtung ...

Toby! Offline

King of the Board


Beiträge: 492

12.09.2006 20:36
#9 RE: WARUM IST DIESES FORUM TOT? antworten
- Sehen wir uns ins Gesicht. Wir sind Hyperboreer, - wir wissen gut genug, wie abseits wir leben. "Weder zu Lande, noch zu Wasser wirst du den Weg zu den Hyperboreern finden": das hat schon Pindar von uns gewusst. Jenseits des Nordens, des Eises, des Todes - unser Leben, unser Glück ... Wir haben das Glück entdeckt, wir wissen den Weg, wir fanden den Ausgang aus ganzen Jahrtausenden des Labyrinths. Wer fand ihn sonst? - Der moderne Mensch etwa? "Ich weiss nicht aus, noch ein; ich bin Alles, was nicht aus noch ein weiss" - seufzt der moderne Mensch ... An dieser Modernität waren wir krank, - am faulen Frieden, am feigen Compromiss, an der ganzen tugendhaften Unsauberkeit des modernen ja und Nein. Diese Toleranz und largeur des Herzens, die Alles "verzeiht", weil sie Alles "begreift", ist Scirocco für uns. Lieber im Eise leben als unter modernen Tugenden und andren Südwinden! ... Wir waren tapfer genug, wir schonten weder uns, noch Andere: aber wir wussten lange nicht, wohin mit unsrer Tapferkeit. Wir wurden düster, man hiess uns Fatalisten. Unser Fatum - das war die Fülle, die Spannung, die Stauung der Kräfte. Wir dürsteten nach Blitz und Taten, wir blieben am fernsten vom Glück der Schwächlinge, von der "Ergebung" ... Ein Gewitter war in unsrer Luft, die Natur, die wir sind, verfinsterte sich - denn wir hatten keinen Weg. Formel unsres Glücks: ein Ja, ein Nein, eine gerade Linie, ein Ziel ...




Ja Ja der Antichrist...

Toby! Offline

King of the Board


Beiträge: 492

12.09.2006 20:40
#10 RE: WARUM IST DIESES FORUM TOT? antworten

Was ist gut? - Alles, was das Gefühl der Macht, den Willen zur Macht, die Macht selbst im Menschen erhöht.

Was ist schlecht? - Alles, was aus der Schwäche stammt.

Was ist Glück? - Das Gefühl davon, dass die Macht wächst, dass ein Widerstand überwunden wird.

Nicht Zufriedenheit, sondern mehr Macht; nicht Friede überhaupt, sondern Krieg; nicht Tugend, sondern Tüchtigkeit (Tugend im Renaissance-Stile, virtù, moralinfreie Tugend)

Die Schwachen und Missratnen sollen zu Grunde gehen: erster Satz unsrer Menschenliebe. Und man soll ihnen noch dazu helfen.

Was ist schädlicher als irgend ein Laster? - Das Mitleiden der Tat mit allen Missratnen und Schwachen - das Christentum ...

Turbomarcel Offline

President


Beiträge: 638

12.09.2006 21:53
#11 RE: WARUM IST DIESES FORUM TOT? antworten


Nicht, was die Menschheit ablösen soll in der Reihenfolge der Wesen, ist das Problem, das ich hiermit stelle (- der Mensch ist ein Ende -): sondern welchen Typus Mensch man züchten soll, wollen soll, als den höherwerthigeren, lebenswürdigeren, zukunftsgewisseren.

Dieser höherwerthigere Typus ist oft genug schon dagewesen: aber als ein Glücksfall, als eine Ausnahme, niemals als gewollt. Vielmehr ist er gerade am besten gefürchtet worden, er war bisher beinahe das Furchtbare; - und aus der Furcht heraus wurde der umgekehrte Typus gewollt, gezüchtet, erreicht: das Hausthier, das Heerdenthier, das kranke Thier Mensch, - der

Christ ...


Die Menschheit stellt nicht eine Entwicklung zum Besseren oder Stärkeren oder Höheren dar, in der Weise, wie dies heute geglaubt wird. Der "Fortschritt" ist bloss eine moderne Idee, das heisst eine falsche Idee. Der Europäer von Heute bleibt, in seinem Werthe tief unter dem Europäer der Renaissance; Fortentwicklung ist schlechterdings nicht mit irgend welcher Nothwendigkeit Erhöhung, Steigerung, Verstärkung.

In einem andren Sinne giebt es ein fortwährendes Gelingen einzelner Fälle an den verschiedensten Stellen der Erde und aus den verschiedensten Culturen heraus, mit denen in der That sich ein höherer Typus darstellt: Etwas, das im Verhältniss zur Gesammt-Menschheit eine Art Übermensch ist. Solche Glücksfälle des grossen Gelingens waren immer möglich und werden vielleicht immer möglich sein. Und selbst ganze Geschlechter, Stämme, Völker können unter Umständen einen solchen Treffer darstellen.


---------------------------------------------------------------------------------------------

Dies Forum gehört den Wenigsten. Vielleicht lebt selbst noch Keiner von ihnen. Es mögen die sein, welche meinen Zarathustra verstehn: wie dürfte ich mich mit denen verwechseln, für welche heute schon Ohren wachsen? - Erst das übermorgen gehört mir. Einige werden posthum geboren.

Die Bedingungen, unter denen man mich versteht und dann mit Nothwendigkeit versteht, ich kenne sie nur zu genau. Man muss rechtschaffen sein in geistigen Dingen bis zur Härte, um auch nur meinen Ernst, meine Leidenschaft auszuhalten. Man muss geübt sein, auf Bergen zu leben - das erbärmliche Zeitgeschwätz von Politik und Völker-Selbstsucht unter sich zu sehn. Man muss gleichgültig geworden sein, man muss nie fragen, ob die Wahrheit nützt, ob sie Einem Verhängniss wird ... Eine Vorliebe der Stärke für Fragen, zu denen Niemand heute den Muth hat; der Muth zum Verbotenen; die Vorherbestimmung zum Labyrinth. Eine Erfahrung aus sieben Einsamkeiten. Neue Ohren für neue Musik. Neue Augen für das Fernste. Ein neues Gewissen für bisher stumm gebliebene Wahrheiten. Und der Wille zur Ökonomie grossen Stils: seine Kraft, seine Begeisterung beisammen behalten ... Die Ehrfurcht vor sich; die Liebe zu sich; die unbedingte Freiheit gegen sich ...

Wohlan! Das allein sind meine Leser, meine rechten Leser, meine vorherbestimmten Leser: was liegt am Rest? – Der Rest ist bloss die Menschheit. - Man muss der Menschheit überlegen sein durch Kraft, durch Höhe der Seele, - durch Verachtung ...


f4cu1ty Offline

Master of the Board


Beiträge: 1.397

13.09.2006 08:55
#12 RE: WARUM IST DIESES FORUM TOT? antworten

ich versteh sie zwar aber finde trozdem so ein langes signum nervt.
nehmts mir nicht übel.


The true Reason of War is Peace.
Hagakure - The Way of the Sword

dewa mata sugu
f4cu1ty

Abstimmung »»
 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen