Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 25 Antworten
und wurde 421 mal aufgerufen
 Wissenschaft und Technik
Seiten 1 | 2
f4cu1ty Offline

Master of the Board


Beiträge: 1.397

14.08.2006 00:01
Kriegsmachinerie antworten

Exorskelett, Laserwaffen und Co.

hab gehört das die USA an einem Anzug mit intigriertem Exorskellet arbeitet, angeblich bis zu 300% Steigerung der Muskelkraft, Kühlung bei Wärme und Erhitzung bei Kälte ,sowie Funkverbindung und medizinischer Datentransfer ans Lazerett sind damit möglich.


The true Reason of War is Peace.
Hagakure - The Way of the Sword

dewa mata sugu
f4cu1ty

rising Seraph Offline

Möchtegern Schriftsteller


Beiträge: 266

14.08.2006 11:12
#2 RE: Kriegsmachinerie antworten

Die Amis spielen gern mit technischem Schnickschnack herum. Angeblich soll letztendlich nur noch ein Soldat auf mehrere Quadratkilometer kommen, bestückt mit Mikrowellen- und Miniatomwaffen.

Ich warte dann aber nur drauf, dass findige Hacker der Gegenseite sich in den (natürlich computerisierten) Anzug hacken, ihn einfach still legen und den Soldaten in seinem Stahlskelett verhungern lassen.
Außerdem gibt es in dieser beunruhigenden Zukunft natürlich immer noch die Möglichkeit, auf Weltraumwaffen zurückzugreifen und den Supersoldaten per Satellit aus der Welt zu pusten.
Was wiederum zu sich gegenseitig bekämpfenden Satelliten führt, und das wiederum zu unserem eigenen "Krieg der Sterne". Derartige Szenarien kreisen ja öfter mal durch die populärwissenschaftlichen Medien. Wer ab und zu mal durch die "P.M." blättert, weiß, was ich meine.
Weltraumwaffen sind zwar international geächtet, aber an den Atomwaffensperrvertrag hält sich ja auch keiner. Vor Bodentruppen mache ich mir also die geringsten Sorgen...
---
OMNIA VINCIT AMOR
(= "Die Liebe besiegt alles", für Nicht-Lateiner...)

f4cu1ty Offline

Master of the Board


Beiträge: 1.397

14.08.2006 13:02
#3 RE: Kriegsmachinerie antworten

da hast du natürlich mal wieder recht. im ersten "wunder welt wissen" magazin war auch schon so eine laserstrahlenkanone der USA drin.
nennt sich glaube ich THEL - Laser und soll bodenstützpunkte angeblich unangreifbar machen. 2004 haben die das gerät getestet und 50 granaten auf es abgeschossen und THEL konnte alle vor dem einschlag zerstören. Dann hab ich auch mal von den SWORDS - Robotern gelesen die haben kamera´s und natürlich infrarot und wärme sensoren und können mit MG´s, Granatwerfern oder Anti-Panzer-Raketen ausgestattet werden. Was da noch alles auf uns zu kommt? Das angebliche supergewer der usa ist ja auch schon in entwicklung. nennt sich XM25 und kann mit laservisier 25mm granaten mit 97% treffgenauigkeit verschießen und auch chemische kampfstoffe freisetzen. mann mann und das sind ja nur die veröffentlichten ergebnisse, will gar nicht wissen was da noch alles geheimgehalten wird. und das mit den satellitenkrieg wird echt auch so eine kranke sache....


The true Reason of War is Peace.
Hagakure - The Way of the Sword

dewa mata sugu
f4cu1ty

rising Seraph Offline

Möchtegern Schriftsteller


Beiträge: 266

14.08.2006 14:29
#4 RE: Kriegsmachinerie antworten

Rein theoretisch kann man verflucht kreative und furchterregende Waffen bauen. Was gerade die Amis aber völlig zu ignorieren scheinen, ist der Kostenfaktor. Schon allein der Energieverbrauch eines solchen Gerätes (mal von den solarbetriebenen Satelliten abgesehen) ist enorm. Am Ende haben die Amis zwar Superwaffen, verhungern aber reihenweise, weil die Wirtschaft am Boden liegt. Das Bildungssystem ist dann mangels Geld derart verrottet, dass niemand mehr weiß, wie man auch nur den Abzug eines solchen Gewehres bedient.

Die Amis sind wie ein kleiner Junge (ohne Eltern, die ihn endlos durchfüttern), der sein ganzes Taschengeld für neues Spielzeug ausgibt und völlig vergisst, dass er auch noch Nahrung, Kleidung und ein Dach über dem Kopf benötigt.

Außerdem: Wer überhaupt Waffen braucht, zeigt damit seine Dummheit. Denn wer weise ist, macht sich gar nicht erst Feinde, die er bekämpfen muss.
---
OMNIA VINCIT AMOR
(= "Die Liebe besiegt alles", für Nicht-Lateiner...)

f4cu1ty Offline

Master of the Board


Beiträge: 1.397

14.08.2006 23:05
#5 RE: Kriegsmachinerie antworten

ja ,die ammies halten sich ja eh für die größten, siehe bush. ich meine was die alles verzapfen und was die schon für kriege angezettelt haben. da hätte so manches nicht sein müssen. aber naja, die müssen ja umbedingt ihre feuerkraft testen. ich meine wieviel die im jahr für militärzwecke ausgeben das ist unmenschlich. diese summe könnte wahrscheinlich den ganzen welthunger stoppen, wenn nicht sogar die kinder in der dritten welt zu übergewichtigen 300kg kindern ernähren. ich weiß nich was das bringen soll. den ihre kriege bewirken doch eh selten was.


The true Reason of War is Peace.
Hagakure - The Way of the Sword

dewa mata sugu
f4cu1ty

rising Seraph Offline

Möchtegern Schriftsteller


Beiträge: 266

15.08.2006 10:09
#6 RE: Kriegsmachinerie antworten

...außer Imageverlust und hohe Gewinne für diverse Großaktionäre (wie Bush selbst) und natürlich die Rüstungsindustrie.

Sehen wir es mal so: Die meisten ursprünglich positiven Erfindungen (man denke an das Dynamit Alfred Nobels, das eigentlich "nur" den Bergbau revolutionieren sollte), wurden nach ziemlich kurzer Zeit vom Militär missbraucht. Andersrum fördert das Militär aber auch die Forschung, denn es will ja neue Spielzeuge, die wiederum auch uns geistig gesunden Menschen helfen. Hauptsache ist eigentlich nur, dass diese Spielzeuge niemals zum (militärischen) Einsatz kommen...
---
OMNIA VINCIT AMOR
(= "Die Liebe besiegt alles", für Nicht-Lateiner...)

f4cu1ty Offline

Master of the Board


Beiträge: 1.397

15.08.2006 11:27
#7 RE: Kriegsmachinerie antworten

aber dann ist es doch noch sinnloser, ich meine wer weiß wieviel geld die bis heute schon für waffen ausgegeben haben die sie nie benutzt haben? und dann wollen die gleich wieder was neues, usw. im endeffekt haben die in ihren labors und fabriken schon 10mio. unterschiedlicher waffenarten liegen die kein normaler mensch kennt und die noch nie eingesetzt wurden hauptsache geld dafür rausschmeißen.


The true Reason of War is Peace.
Hagakure - The Way of the Sword

dewa mata sugu
f4cu1ty

rising Seraph Offline

Möchtegern Schriftsteller


Beiträge: 266

15.08.2006 11:32
#8 RE: Kriegsmachinerie antworten
Und natürlich wurde ein Großteil sicher schon wieder eingemottet, bevor er das Tageslicht sah... ist auch besser so. Die USA setzen wie schon im Kalten Krieg auf ihr Drohpotential. Ergo: Wir könnten das alles einsetzen, machen es aber nicht, solange uns niemand angreift.
Das ist natürlich eine gewaltige Geldverschwendung und zeigt lediglich, dass die Amis keine fähigen Diplomaten haben. Denn Diplomatie dürfte ein wesentlich billiger, friedlicherer und effizienterer Weg der Konfliktvermeidung sein.

Wer weiß, wie weit die Menschheit ohne ihre blöden Streitigkeiten und dunklen Zeitalter inzwischen wäre...
---
OMNIA VINCIT AMOR
(= "Die Liebe besiegt alles", für Nicht-Lateiner...)

f4cu1ty Offline

Master of the Board


Beiträge: 1.397

15.08.2006 11:35
#9 RE: Kriegsmachinerie antworten

ja wie unten steht... der ware grund des krieges ist der frieden. aber mir kann niemand erzählen dass das noch jemand so sieht.... weltfrieden wär doch echt mal was. ich meine wir sind alle menschen und wir müssten der natur danken das wir leben und anstatten bekriegen die deppen sich, wird wohl nie aufhören, bis einer weint...


The true Reason of War is Peace.
Hagakure - The Way of the Sword

dewa mata sugu
f4cu1ty

rising Seraph Offline

Möchtegern Schriftsteller


Beiträge: 266

15.08.2006 11:43
#10 RE: Kriegsmachinerie antworten

Vergleicht man mal die Geschichte des Universums mit unserer eigenen, ist unsere Spezies eben noch in den Kinderschuhen. Wir sind im Prinzip noch im Kindesalter. Das Problem ist nur, dass die technische Entwicklung unserer geistigen Entwicklung weit voraus eilt. Die Menschheit ist eigentlich noch gar nicht reif für die mächtigen Instrumente, die sie inzwischen bauen kann...
---
OMNIA VINCIT AMOR
(= "Die Liebe besiegt alles", für Nicht-Lateiner...)

f4cu1ty Offline

Master of the Board


Beiträge: 1.397

15.08.2006 11:45
#11 RE: Kriegsmachinerie antworten

ja, aber sie denken ja sie sind reif genug. genau wie sie für die atombombe meines achtens nach nicht reif genug sind oder waren... in 10jahren nicht... nichtmal senfgas würd ich denn anvertrauen mit dme geistesstadium...


The true Reason of War is Peace.
Hagakure - The Way of the Sword

dewa mata sugu
f4cu1ty

rising Seraph Offline

Möchtegern Schriftsteller


Beiträge: 266

15.08.2006 11:48
#12 RE: Kriegsmachinerie antworten

Vergleichbar wäre die Situation mit einem Säugling, der herausgefunden hat, wie man die Motorsäge einschaltet. Das Resultat kennt man aus dem dazugehörigen, ziemlich makaberen Witz...
---
OMNIA VINCIT AMOR
(= "Die Liebe besiegt alles", für Nicht-Lateiner...)

f4cu1ty Offline

Master of the Board


Beiträge: 1.397

15.08.2006 11:49
#13 RE: Kriegsmachinerie antworten

kein kommentar ^^ aber schönes beispiel....


The true Reason of War is Peace.
Hagakure - The Way of the Sword

dewa mata sugu
f4cu1ty

Toby! Offline

King of the Board


Beiträge: 492

17.08.2006 16:58
#14 RE: Kriegsmachinerie antworten

"ich meine wieviel die im jahr für militärzwecke ausgeben das ist unmenschlich."

Wenn man nur das Verhältnis betrachtet, du gibts auch hunderte von Euronen aus und kaufst dir bei Ebay Softguns!

f4cu1ty Offline

Master of the Board


Beiträge: 1.397

18.08.2006 01:49
#15 RE: Kriegsmachinerie antworten

kannst du nur einmal beim thema bleiben, ob nun softguns ein hobby von mir sind oder briefmarken sammeln ist dann doch auch egal außerdem komm ich mit an und verkauf nichtmal mehr auf 100€ ... diskutier doch mal lieber ernsthaft mit... marcel kanns doch auch (nervt langsam echt)...


The true Reason of War is Peace.
Hagakure - The Way of the Sword

dewa mata sugu
f4cu1ty

Turbomarcel Offline

President


Beiträge: 638

19.08.2006 01:53
#16 RE: Kriegsmachinerie antworten

Hihii ... sry Mirko ... ABER DER EINWURF WAR ECHT LUSTIG!! ... Also übrigens scheinst du SENFGAS etwas zu verharmlosen. Tatsächlich ist es so, dass selbst Hitler, welcher im 1.WK an der Front war, trotz seiner ungeheuren Unmenschlichkeit, immer GEGEN den Einsatz von Senfgas und ähnlichem war!! Und es auch nie einsetzen lies. Das möchte schon was heißen!

Ich erinnere mich ja immer gerne an eine Szene aus "28 Day Later" ... das sitzen die ganzen Armeeheinis an einem Tisch und reden über das Ende der Menschheit und der NORMALITÄT ... da ergreift einer der Anwesenden das Wort und meint, dasssss, wenn man die Lebensdauer dieses Planeten betrachtet, eine totale Auslöschung der Menschheit ... nur ein Rückgang zur Normalität wäre ... - jep, wie eine kleine Zecke die eine Stunde auf deinem Arm saß, bevor du sie mit einer über Feuer erhitzen Nadel herauspultest.

Cheers

P.S.: Er wurde übrigens von den anderen ausgelacht.

f4cu1ty Offline

Master of the Board


Beiträge: 1.397

19.08.2006 18:55
#17 RE: Kriegsmachinerie antworten

nein diese szene trifft ziemlich genau was ich meine... der tot der menschheit ist die rückkehr zur normalität... besser könnte man es gar nicht ausdrücken... ist zwar offtopic aber 28days later... war echt ein ganz guter film mit genialer atmosphäre.

ps: wollte senfgas nie verharmlosen weiß was für eine gefährliche waffe das zeug ist...


The true Reason of War is Peace.
Hagakure - The Way of the Sword

dewa mata sugu
f4cu1ty

Chr1s1 Offline

Rookie

Beiträge: 34

20.08.2006 13:15
#18 RE: Kriegsmachinerie antworten

Toach!

Oder er wird es nicht eingesetzt haben, weil es nicht effektiv genug ist oder zu ungenau, ich meine man hat halt ein Problem, wenn der Wind dreht und für die Auslöschung des Judentums hat er ja auch kein Senfgas genommen, gab ja schon effektivere Sachen.

Aber das leidige Thema Krieg ist schon ein großes Problem. Nichts kann die Wirtschaft gleichzeitig ankurbeln und zerstören wie der Krieg, aber angesichts der Verluste könnte man ja meinen die Menschen würden vernünftig werden, aber bestimmt nicht so lange der Kapitalismus die Welt regiert. Jedoch bin ich mir nicht sicher, ob er jemals aufhören wird selbige zu regieren. Aber was soll man da schon machen, es ist ja nicht so, dass dieser Unsinn, jeder kann etwas bewirken, stimmt. Der kleine Mann ist machtlos, denn der will ja auch bloß Leben und viele würden lieber mit einem Krieg leben, der nicht in ihrem Land ist als zu sterben und darum bezahlen sie schön weiter Steuern um Eurofighter zu finanzieren- zugegebenermaßen eine besser Investition als das Bildungsystem, weil wenn du Menschen zu klug wären, würde sich vlt. etwas unternehmen. Darum muss die Menschheit dumm gehalten werden in Kombination mit Fernsehen schafft man sich die perfekten Sklaven, die dann vlt. noch den Krieg unterstützen, ihn gut finden, weil sie Patrioten sind.

Aber was hilft es nur darüber zu reden, mittlerweile wiederholt sich doch alles und jede Form von Gesellschaftskritik hat man schonmal gehört.

f4cu1ty Offline

Master of the Board


Beiträge: 1.397

20.08.2006 14:50
#19 RE: Kriegsmachinerie antworten

da kann ich dir natürlich nicht wiedersprechen...
ja als einzener kleiner mensch kann man nix bewirken, mann brauch schon von vorn herein macht , geld oder wenigstens beziehungen.
ich meine selbst eine kleine gruppe oder vereinigung kann nix gegen den krieg ausrichten solange sie nicht ein sehr bedeutentes oberhaupt zum anführer hat.
wie soll man dann heutzutage gegen so etwas vorgehen? gar nicht! toll, ok solange es nicht bei uns ist macht mann sich da ja leider nicht wirklich so die gedanken,aber ich denke da an die anderen länder denen es nicht so gut geht.
was will man machen?
vllt. wär es nicht schlecht wenn mann erstmal alle tv-sender außer n24 und xxp absetzt und in 15jahren reden wir noch einmal darüber.

scheiß krieg... verdammt... die sollten alle weltressourcen auflisten und sie gerecht unter allen ländern aufteilen.

wenn das nur alles so einfach wär...


The true Reason of War is Peace.
Hagakure - The Way of the Sword

dewa mata sugu
f4cu1ty

rising Seraph Offline

Möchtegern Schriftsteller


Beiträge: 266

04.09.2006 18:14
#20 RE: Kriegsmachinerie antworten

Mal zum Thema Hitler und Senfgas: Er war mit Sicherheit nur dagegen, weil er selbst im 1. WK durch eine Giftgasverletzung außer Gefecht gesetzt wurde und daher sicher tierische Angst vor dem Zeug hatte - zu Recht.
---
OMNIA VINCIT AMOR
(= "Die Liebe besiegt alles", für Nicht-Lateiner...)

Turbomarcel Offline

President


Beiträge: 638

04.09.2006 23:52
#21 RE: Kriegsmachinerie antworten

Ich denke auch dass da der "Mensch" in Hitler durchkam, der durch seine eigene Erfahrung doch skrupel vorm dem Einsatz dieses scheiß-zeugs hatte!
Übrigens waren sich Churchill und Hitler ohne Absprache einig, kein Gas auf dem Schlachtfeld einzusetzen.

Der kranke Dreckskerl, der sich die ganzen bösartigen Gase ausgedacht hat, hat - glaube ich - auch Zyklon B erfunden.

(Sein Job, war es Gase zu entwickeln, die - so graumsam wie möglich - Menschen massenweise vernichten sollten. Und es hat ihm bestimmt Spaß gemacht, dem Wichser!)

Toby! Offline

King of the Board


Beiträge: 492

05.09.2006 13:58
#22 RE: Kriegsmachinerie antworten

Sicher, dass er das deswegen nicht wollte? Vielleicht war einfach der Wind scheiße und sie konnten es nicht machen, weil die Deutschen sonst selber draufgegangen wären?!

Turbomarcel Offline

President


Beiträge: 638

05.09.2006 14:49
#23 RE: Kriegsmachinerie antworten

Ne ... irgendwann wäre der Wind ja bestimmt günstig gewesen.

f4cu1ty Offline

Master of the Board


Beiträge: 1.397

06.09.2006 01:29
#24 RE: Kriegsmachinerie antworten

oder er hätte riesige ventilatoren gebaut.
nee... spass beiseite. glaube auch das er angst davor hatte.


The true Reason of War is Peace.
Hagakure - The Way of the Sword

dewa mata sugu
f4cu1ty

Turbomarcel Offline

President


Beiträge: 638

07.09.2006 20:18
#25 RE: Kriegsmachinerie antworten

Was heißt Angst ... eher "Respekt"

Seiten 1 | 2
«« Zeitreisen
Klontechnik »»
 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen