Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 238 mal aufgerufen
 Wissenschaft und Technik
f4cu1ty Offline

Master of the Board


Beiträge: 1.397

14.08.2006 00:04
Wurmlöcher / Schwarze Löcher antworten

Wo tauchen sie auf, wie lassen sie sich berechnen und zu was sind sie zu gebrauchen?



The true Reason of War is Peace.
Hagakure - The Way of the Sword

dewa mata sugu
f4cu1ty

rising Seraph Offline

Möchtegern Schriftsteller


Beiträge: 266

14.08.2006 10:49
#2 RE: Wurmlöcher / Schwarze Löcher antworten

Schwarze Löcher sind nun eigentlich schon ein alter Hut. Zumindest wird ihre Existenz wissenschaftlich anerkannt. Man kann sie zwar nicht direkt beobachten, aber ihre Existenz anhand ihrer Auswirkungen auf die (astronomisch) nähere Umgebung nachweisen. Angeblich existiert im Zentrum jeder Galaxie ein supermassives Schwarzes Loch. Zumindest wurde das bisher angenommen, weil die ungeheuer starke Massekonzentration kaum andere Schlüsse zuließ. Ich habe aber auch von Theorien gelesen, dass ein Großteil dieser unbestimmten Masse aus Dunkelmaterie besteht - die bislang aber wie Wurmlöcher auch nur theoretisch existiert...

Wurmlöcher? Siehe Thread "Zeitreisen". Theoretisch sind sie möglich. Warum sollte ein chaotisches, mehrdimensionales Raumgeflecht nicht hier und da Verbindungsstränge haben? Aber sie lassen sich momentan weder (vom Ort her) berechnen noch "gebrauchen", weil allein ihre Existenz noch gar nicht nachgewiesen ist. Soweit ich mitbekommen habe, sind die theoretischen Wurmlöcher (deren Eigenschaften von eifrigen Astrophysikern irgendwie ausgerechnet wurden - frag nicht wie, ich bin keiner) kaum breit genug, um auch nur ein Atom durchzulassen, mal ganz von ihrer hohen Instabilität abgesehen.

Wurmlöcher sind natürlich in der Science Fiction sehr beliebt, denn sie lösen das Problem, dass sich ein Raumschiff nunmal nicht mit Lichtgeschwindigkeit (oder darüber) bewegen kann. In den meisten Serien, Filmen oder Büchern, in denen interstellare Raumfahrt auftaucht, werden irgendwie künstliche Wurmlöcher erschaffen (sei es durch "Sprungtore" wie in Babylon 5 oder durch einen "Hyperraumantrieb" wie in Star Wars u.ä.). Aber NIE wird (glaubwürdig) erklärt, woher die enormen Energiemengen kommen, die für so etwas nötig wären. Meistens kommt ein mysteriöses, außerirdisches Material (Quantium 40, Trilithium, Na'qada oder so ähnlich) zum Einsatz, das die Energie schon von Natur aus mitbringt. Aber das ist natürlich reine Spekulation und in der Verwirklichung SEHR fragwürdig.
---
OMNIA VINCIT AMOR
(= "Die Liebe besiegt alles", für Nicht-Lateiner...)

f4cu1ty Offline

Master of the Board


Beiträge: 1.397

14.08.2006 13:15
#3 RE: Wurmlöcher / Schwarze Löcher antworten

aber vllt. finden unsere wissenschaftler irgendwann mal bei der erforschung neuer planeten genau so ein material, das eine enorme energie besitzt und dann wäre das ein riesen schritt in die thematik zeitreisen. aber das steht alles noch in den sternen, bin ja mal gespannt waqs die anderen hier im forum (zb turbomarcel) zu der ganzen thematik hier sagen...


The true Reason of War is Peace.
Hagakure - The Way of the Sword

dewa mata sugu
f4cu1ty

rising Seraph Offline

Möchtegern Schriftsteller


Beiträge: 266

14.08.2006 14:08
#4 RE: Wurmlöcher / Schwarze Löcher antworten

Auf anderen Planeten können auch keine Materialien entstehen, die nicht aus den Elementen bestehen, die wir hier auch haben. Sicher kann es ein paar noch radioaktivere Elemente geben als jene, die im Periodensystem sind, aber die existieren meistens nur ein paar Nanosekunden (zu starke zerfallsrate) und eignen sich nicht für die Energiegewinnung.

Diese SciFi-Materialien sind einfach nur aus dem Hut gezauberte Erfindungen, um die interstellare Raumfahrt nicht völlig unglaubwürdig erscheinen zu lassen. "Magie", wenn du es so willst. Und auf so etwas kann man sich als Wissenschaftler nunmal nicht verlassen...
---
OMNIA VINCIT AMOR
(= "Die Liebe besiegt alles", für Nicht-Lateiner...)

f4cu1ty Offline

Master of the Board


Beiträge: 1.397

14.08.2006 23:23
#5 RE: Wurmlöcher / Schwarze Löcher antworten

aber vor 3, 4 jahren hatten die doch mal ein neues element entdeckt... misst mir ist der name entfallen , glaube das war irgendwas mit einer zahl; und ich denke mich erinnern zu können dass das irgend eine verbindung mit einem schon vorhandenem element war, oder so. weißt du vllt. zufällig was ich meine. denke schon das du das auch mal gehört hast.... kann doch sein das irgendwelche uns unbekannten verbindungen versch. elemente oder dem "neuen" nicht reinem element so eine energie erschaffen können, oder ist das (wie alles was ich bisher geglaubt hab) wissenschaftlich auch undenkbar...?


The true Reason of War is Peace.
Hagakure - The Way of the Sword

dewa mata sugu
f4cu1ty

rising Seraph Offline

Möchtegern Schriftsteller


Beiträge: 266

15.08.2006 10:39
#6 RE: Wurmlöcher / Schwarze Löcher antworten

Ich weiß jetzt nicht genau, was du meinst. Vor einer ganzen Weile wurde im Labor ein Element mit einer relativ hohen Ordnungszahl nachgewiesen (ich glaub, 115, hab das Tafelwerk schon im Umzugskarton - Nachtrag: Laut einer Internetseite war die höchste Ordnungszahl 116, der Rest existiert wohl nur theoretisch), es existierte aber wirklich SEHR kurz.

Die Frage ist: Wie möchtest du ein solches Element (mal angenommen, es könnte für länger als ein paar Millisekunden stabil existieren ohne auseinander zu fallen) zur Energiegewinnung nutzen? Im Prinzip ginge es wieder nur durch Kernspaltung. Eine Methode, die zwar momentan die effizienteste, aber noch lange nicht das Gelbe vom Ei ist. Zum Vergleich: Wenn ich mich jetzt nicht völlig falsch erinnere, wurde bereits mit einem Versuchs-Fusionsreaktor für kurze Zeit ein Energieausstoß erreicht, der dem von 9 Atomkraftwerken entspricht. Ich glaube nicht, dass das mit irgendwelchen instabilen Elementen mit Ordnungszahlen oberhalb des Plutoniums zu übertreffen bzw. sinnvoll wäre.

Damit du dir aber nicht schon wieder Hoffnungen machst: Kernfusion erzeugt gewaltige Energiemengen (ohne sie würde kein einziger Stern leuchten), aber für eine Verzerrung des Raumzeitgefüges braucht es immer noch wesentlich mehr...
---
OMNIA VINCIT AMOR
(= "Die Liebe besiegt alles", für Nicht-Lateiner...)

f4cu1ty Offline

Master of the Board


Beiträge: 1.397

15.08.2006 11:17
#7 RE: Wurmlöcher / Schwarze Löcher antworten

och mann, dann haut einfach sterne in nen riesen ofen... :D und ab gehts...
bin aber echtmal gespannt was die wissenschaftler noch für energiegewinnungsrituale mit unseren elementen anstellen werden.


The true Reason of War is Peace.
Hagakure - The Way of the Sword

dewa mata sugu
f4cu1ty

Turbomarcel Offline

President


Beiträge: 638

19.08.2006 01:39
#8 RE: Wurmlöcher / Schwarze Löcher antworten

Also (falls ich es im Moment richtig zusammen bekomme!): Mirko dein Problem ist, dass du immer noch der alten "LOCH" Theorie hinterher träumst. Aber wie Rising S. schon sehr richtig formulierte ist ein Schwarzes Loch kein Loch in dem Sinne ... es ist ein Massepunkt mit einer derart ungeheuren Dichte, dass sich Raum und Zeit in extrem gekrümmter "Umlauffläche" darum bewegen. Damit ist auch eine entsprechend hohe Anziehungskraft verbunden. Diese Kraft ist so hoch, das Licht zwar auf den Massepunkt strahlen kann ... aber nicht wieder "abgegeben" bzw. reflektiert wird. Das heißt, er behält das Licht für sich und seine Bude daheim. Deswegen spricht man von einem schwarzen Loch ... denn ohne Reflektion und mit maximaler Absorption erscheint diese Erscheiung als "schwarzes Loch" ... das wars, glaub ich. Durch diese Zeit-Krümmung soll - so munkelt man - soll ja auch die entsprechende Zeitreise möglich sein ... dies ist aber noch pure Fantasie.

Du musst dir ein dünnes Tuch vorstellen, welches frei schwebend aufgespannt wird ... also so, dass es eine gerade Fläche ergibt. Nun legst du eine (von mir aus "schwarze") schwere große Kugel drauf ... diese wird das Tuch entsprechend ausbeulen. Wirst du dann eine kleinere, leichtere Kugel in die nähe kullern, so wird diese sich mit größerer Nähe, schneller auf die große Kugel zu bewegen ... oder ganz schnell herum ... weil sie den Schwung der Tuch-Krümmung mitnimmt. Wenn man nun davon ausgeht, dass diese Kümmung mit der Zeit identisch ist ... so bewegt sich die kleine Kugel viel schneller durch die Zeit ... reist also (für die außerhalb der Krümmung existierenden Dinge) in die Zukunft und damit in der Zeit vorraus.

Thats it ... take it or leave it.

f4cu1ty Offline

Master of the Board


Beiträge: 1.397

19.08.2006 18:50
#9 RE: Wurmlöcher / Schwarze Löcher antworten

DANKE! marcel... echt danke... jetzt hab ichs endgültig kapiert... bei stefan kam mir nicht so die erleuchtung wie bei deinem kommentar. jetzt versteh ich was gemeint ist und wie die das mit der theorie der zeitreise meinten. ich bin dir echt überaus dankbar und dir stefan natürlich auch... ihr 2 werdet das wissenschaft und technik forum am leben halten!

na da bin ich ja mal gespannt was mit der schwarze loch zeitreisen theorie noch alles kommen wird...


The true Reason of War is Peace.
Hagakure - The Way of the Sword

dewa mata sugu
f4cu1ty

rising Seraph Offline

Möchtegern Schriftsteller


Beiträge: 266

10.01.2007 13:55
#10 RE: Wurmlöcher / Schwarze Löcher antworten

Hier eine (für mich jedenfalls) äußerst faszinierende Neuigkeit:

http://www.astronews.com/news/artikel/2007/01/0701-007.shtml

Ein weiterer Grund, das CERN-Projekt mit LHC@Home (siehe boinc.de) zu unterstützen...
---
OMNIA VINCIT AMOR
(= "Die Liebe besiegt alles", für Nicht-Lateiner...)

f4cu1ty Offline

Master of the Board


Beiträge: 1.397

12.01.2007 11:43
#11 RE: Wurmlöcher / Schwarze Löcher antworten

na da ist man mal gespannt drauf was passiert wenn CERN ihren teilchenbeschleuniger bekommen.hoffentlich klappt das alles. wär schon ne gute neue energiequelle.

__________________________________________________
The true Reason of War is Peace.
Hagakure - The Way of the Sword

dewa mata sugu
f4cu1ty

 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen